Freitag, 19.Juli: Einblick in das jüdische Budapest, ungarische Genderpolitik und Abschied

Der heutige Tag steht im Spannungsfeld der jüdischen Kultur Budapests und dem Umgang mit Antisemitismus in der Gesellschaft und Politik.

Da der Holocaust auch in Ungarn alles andere als blockiert wurde sowie zur Ermordung und Deportation ungefähr der Hälfte der 1,2 Millionen zählenden jüdischen Bevölkerung führte, spielt das Kapitel der Horthy-Ära und der Regierungsübernahme durch die Nazis und die mit ihnen verbündeten Pfeilkreuzler und vor allem der heutige Umgang damit eine fundamentale Rolle. Im Holocaust Memorial Center wollten wir uns daher ein Bild über das Ausmaß der Nazizeit in Ungarn und den Umgang mit der Vergangenheit machen. Weiterlesen

Donnerstag, 18. Juli: Raus aus der Großstadt – oder wie es Ungarns Kommunen seit dem Regierungswechsel ergangen ist

Nach 3 Tagen Hauptstadttrubel zog es die Reisegruppe aus Budapest, um zu erfahren, wie die Menschen in der Kommune dem Politikwechsel begegnen. Da Ungarn mit Ausnahme von Budapest fast ausschließlich aus Kleinstädten mit unter 200.00 Einwohner_innen und Dörfern besteht und rund 58 Prozent der Bevölkerung in Kommunen mit weniger als 10.000 Menschen wohnen, kommt dieser Perspektive folglich eine gewichtige Bedeutung zu. Weiterlesen

Agents of Change: Attila Mong über Ungarns Mediengesetz

Attila Mong, ehemaliger Journalist beim Radiosender Kossuth Rádio und Kollege von unserem Anprechpartner auf dem Medienpodium Zsolt Bogár protestierte in seiner Livesendung mit einer Schweigeminute gegen das neu erlassene Mediengesetz von 2011. Nach einem mehrmonatigen Moratorium wurde er gefeuert und arbeitet heute für das Nachrichtenportal Origo.

Radiofeature Nationalfeiertag in Ungarn

Am 15. März – dem ungarischen Nationalfeiertag – geht ganz Ungarn auf die Straße, mit ganz unterschiedlichen Interessen jeder politischen Couleur. Wohin steuert Ungarn? Der Beitrag betrachtet die Beziehung der Ungaren zu ihrem Staat, der eigenen Geschichte,der EU und zu Minderheiten. Hörenswert!